zurück

Bild

Titel:
Mit Messer, Gabel oder Fingern
Dr. Manuela van Rossem erzählt von Tischsitten früher und heute und rund um den Globus
Referent: Dr. Manuela van Rossem
Datum: 18.01.2014
Beginn: 10:30 Uhr
Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule
Beschreibung: Wer mit Messer und Gabel isst, gilt bei den Chinesen als Barbar. Ungebildet ist, wer hierzulande die Finger zum Essen benutzt - anstatt des Bestecks.
Aber warum ist das so? Warum haben unterschiedliche Kulturen andere Tischsitten? Wie sind unsere entstanden? Seit wann gibt es die Gabel, den Löffel? Seit wann sitzt man am Tisch und liegt nicht auf dem Sofa? Und warum sitzen so viele Völker noch heute auf dem Boden? Wo ist kleckern verpönt und wo ausdrücklich erwünscht? Und warum sind Tischmanieren auch heute noch so wichtig? All diesen Fragen gehen wir auf den Grund.

Dr. van Rossem ist Museumspädagogin im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Das Museum gilt als eines des führenden Museen in Europa für angewandte Kunst.

Illustration: Regina Kehn