zurück

Bild

Titel:
Wie die Ananas nach Europa kam
Eine Spurensuche von den Indianern bis zur Pizza Hawai
Referent: Dr. Susanne Luber, Eutiner Landesbibliothek
Datum: 28.04.2012
Beginn: 10:30 Uhr
Ort: Aula Jacob-Lienau-Schule Neustadt/Holstein
Beschreibung: Es ist 500 Jahre her, dass die spanischen Seefahrer in der Karibik die Ananas kennenlernten. Lecker! Für diese blauen Jungs galt die Ananas als die "köstlichste aller Früchte".
Nur einzelne Früchte gelangten auf Segelschiffen nach Europa, wo sie als große Kostbarkeit die Tafeln von Königen zierten. An den Fürstenhöfen wurden viele vergebliche Versuche unternommen, die Ananas in Gewächshäusern zu kultivieren.

Warum gelang das nicht? Und wie hat es die Ananas dann doch noch dauerhaft nach Europa und auf unsere Pizza Hawai geschafft? Darüber berichtet Frau Dr. Susanne Luber von der Eutiner Landesbibliothek.

Die Eutiner Landesbibliothek gehört mit ihren reichen Bücherschätzen zu den bedeutenden alten Bibliotheken in Norddeutschland. Frau Dr. Luber ist hier unter anderem Ansprechpartner für die "Forschungsstelle zur historischen Reisekultur". Aufgabe dieser in Deutschland einmaligen Einrichtung ist die Sammlung, Verzeichnung und Auswertung historischer Reiseberichte.