zurück

Bild

Bild

Titel:
Können Gummibärchen tauchen?
Mathematik, Naturwissenschaften und Technik für kleine Forscher
Referent: Projektreihe Juniorcampus / Projektleiter Prof. Dr. Dieter Reusch
Datum: 23.01.2010
Beginn: 10:30 Uhr
Ort: Klassenraum Jacob-Lienau-Realschule, Treffpunkt: Foyer
Beschreibung: Im Rahmen der Projektreihe "Juniorcampus - Wissen wie es geht!" war die Fachhochschule Lübeck und das Haus der kleinen Forscher bei der Mini - Kinder - Uni in Neustadt zu Gast.

Bei den 20 kleinen Forscher/-innen drehte sich alles um das Thema Wasser. In Fragestellungen wie "Wohin verschwindet Zucker in einem Glas Tee?" oder "Wie stark ist Wasser?" erkundeten die Kinder alltägliche Phänomene und betrachteten diese in einem ganz anderen Licht.
Es wurde die geheimnisvolle Farbe Schwarz untersucht, sich beschäftigt mit der Thematik Löslichkeit und Seifenblasenberge (Oberflächenspannung) gebaut ...

4 Experimentierstationen wurden von allen Kindern nach und nach durchlaufen und zwischendurch gab es kleine "Expertenrunden" mit
Prof. Reusch (Projektleiter), Herrn Volker Geist (Mitarbeiter im Bereich Umwelt und Energien), Frau Huttunen (Trainerin und Beraterin der Fachhochschule Lübeck), Frau Strutz und Frau Ptaszynski (Studierende der angewandten Naturwissenschaften) sowie Frau Herwartz (Dipl.-Ing und Leiterin VDIni, zugehörig zum Verein Deutscher Ingenieure e.V. ).

In den Schwerpunkten Mathematik, Naturwissenschaften und Technik sollen die KInder langsam an wissenschaftliche Themen herangeführt und in ihrer Entwicklung gestärkt werden, da die Kinder dazu angeleitet werden, bei Experimenten selbst Antworten auf naturwissenschaftliche Alltagsphänomene zu finden.

Technikbegeisterung fängt früh an. Der Juniorcampus und die Initiative Haus der kleinen Forscher wecken bereits bei den Jüngsten Neugier auf technische und naturwissenschaftliche Experimente. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck unterstützt diese Initiative Erzieher/-innen in ihrer Arbeit und verankert in Kindertagesstätten dauerhaft die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften und Technik. Sie fördert spielerisch die Begeisterung der 3 - 6-jährigen Mädchen und Jungen für die Wissenschaft und sensibilisiert sie durch spannende Experimente für naturwissenschaftliche und technische Phänomene.


Noch mehr Infos:

HAUD DER KLEINEN FORSCHER

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" mit Sitz in Bonn und Geschäftsstelle in Berlin fördert bundesweit frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik. Ihr Ziel ist es, bereits bei Drei- bis Sechsjährigen die Neugier auf Naturphänomene zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, beim Experimentieren selbst Antworten auf alltägliche naturwissenschaftliche Phänomene zu finden.

Die Stiftung entwickelt Workshops für Erzieherinnen, Arbeits- und Lehrmaterialien, veranstaltet jährliche Aktionstage und bietet umfangreiche Hintergrundinformationen und Experimente im Internet.

Um deutschlandweit Workshops anbieten zu können, baut die Stiftung lokale Netzwerke auf und aus. Kita-Träger, Jugendämter, Vereine, Museen, Science Center, Forschungseinrichtungen, Unternehmen: Alle sind eingeladen, das "Haus der kleinen Forscher" in ihrer Region zu verankern.

JUNIORCAMPUS (FH LÜBECK):

Die Fachhochschule Lübeck ist der lokale Netzwerkpartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" in der Hansestadt Lübeck.
Eingebettet in ein fundiertes und langfristig ausgerichtetes Konzept bieten sie an:

-ein- und mehrtägige Projekte (altersgerecht aufbereitet) für Kinder der Altersstufen ab 4 Jahre unentgeltlich
-Angebote für Schulen (alle Jahrgänge und Schulformen)
-Schulungen für ErzieherInnen
-Teilnahme an Veranstaltungen in der Kita (begrenztes Angebot).
 -Sonderveranstaltungen wie z. B. Juniorvorlesungen, Wettbewerbe, Mitmachexperimente zum Ausleihen

Ansprechpartner:
Dipl. Kauffrau (FH) Janina Mahncke
Projektkoordinatorin, Fachhochschule Lübeck Juniorcampus Wissen wie es geht
Netzwerkkoordinatorin Stiftung Haus der kleinen Forscher
Tel. 0451/300-5503
Fax 0451/300-5534
mahncke@fh-luebeck.de