zurück

Bild

Titel:
Fressen und gefressen werden
Entdeckungsreise durch den Lebensraum Ostsee
Referent: Dr. Peter Krost, Dipl. Biologe aus Kiel
Datum: 14.03.2009
Beginn: 10:30 Uhr
Ort: Aula der Jacob-Lienau-realschule Neustadt
Beschreibung: Die Ostsee ist das Meer vor unserer Haustür und Ihre Schönheiten sind vielleicht nicht ganz so spektakulär wie die der tropischen Korallenriffe. Doch der Meeresbiologe Dr. Peter Krost aus Kiel bewies den eifrigen Studenten der Kinder-Uni, dass sich ein reiches Leben in der Ostsee tummelt, welches an die besonderen Bedingungen angepasst ist. Die Haie sind kleiner, die Fische meist nicht so bunt und giftig sind sie gewöhnlich auch nicht - aber die Ostsee ist ein wunderschönes, hochinteressantes Meer.

Der Biologe erklärte den Kindern, warum das Meerwasser salzig ist und dies gerade für die Ostsee besonders wichtig sein kann. Sie lernten die Nahrungskette kennen, die mit dem kleinen Algenplankton beginnt, über das tierische Plankton und kleine Fische bis zu großen Raubfischen, Robben und Schweinswalen führt - und natürlich auch zu den Menschen.
Welches sind die essbaren Fische in der Ostsee und wie werden sie gefangen? Der Referent aus Kiel sprach dabei auch das Thema Überfischung an und erklärte den Begriff der Aquakultur - der kontrollierten Aufzucht von im Wasser lebenden Organismen - die auch in der Ostsee betrieben wird, nämlich in der Form von Fisch-, Muschel- und Algenzucht.